Unsere Familiensituation / 家庭状況

Wie die bilinguale Erziehung verlaufen kann, ist stark von der jeweiligen Situation abhängig, in der man sich befindet. Daher gibt es einleitend ein paar Worte zu unserem interkulturellen Kontext.
バイリンガル教育はどうすればいいかは各家族の状況によるので、まずは私自身の言語に関するコンテキストを紹介したい。

Ich bin einsprachig in Deutschland aufgewachsen, habe an der Uni dann 6 Jahre Japanologie studiert und spreche und schreibe die Sprache fließend. Mein Mann hat in etwa genauso lange an der Uni Deutsch gelernt, ein Jahr auch in Deutschland studiert, und spricht mit mir daheim größtenteils Deutsch, mit Loui Japanisch. Ich spreche Deutsch mit Loui, allerdings auch Japanisch in seiner Gegenwart, wenn wir unterwegs sind (im Kindergarten, beim Arzt, bei den Großeltern…). Loui ist jetzt (Mai 2019) 2 Jahre und 7 Monate alt.
Loui ging, als er ein halbes Jahr alt wurde, für ein Jahr zu einer japanischen Tagesmutter, anschließend in einen japanischen Kindergarten. Seine stärkere Sprache ist damit im Moment Japanisch.
Unsere Wohngegend ist sehr international und es gibt allein in Louis Gruppe noch zwei chinesische Kinder und eines aus Nepal. Auf dem Spielplatz hört man gelegentlich Englisch, Französisch oder andere Sprachen. Es ist also sowohl für ihn als auch seine Erzieher nicht ungewöhnlich, auch mal unbekannte Sprachen zu hören. Damit leben wir unter sehr günstigen Umständen und ich hoffe darauf, dass es auch in späteren Jahren in Louis Freundeskreis nicht als komisch sondern bewundernswert empfunden wird, dass er zweisprachig aufwächst und seine Freunde die Sprache,  in der er mit seiner Mutter spricht, wahrscheinlich nicht verstehen.
Auch Louis Oma väterlicherseits trägt sehr zu einem positiven Umfeld bei: Sie bewundert Louis zweisprachige Entwicklung und macht sich nichts daraus, immer mal durch Zusammenfassungen darüber informiert werden zu müssen, worüber ich mich mit meinem Sohn unterhalte. Sie reist gern und lernt selbstständig etwas Deutsch. Wenn ihr Enkel größer ist, freut sie sich darauf, mit ihm gemeinsam in die deutschsprachigen Ländern reisen und einen Experten an ihrer Seite zu haben, mit dem sie ihre Urlaubsorte noch tiefgründiger kennenlernen kann.

私はドイツでモノリンガルに育てられ、大学・大学院で6年間日本語を学び、日常生活や仕事でほぼ問題なく使えるようになった。うちの旦那は大学で同じくらい長くドイツ語を学び、そのうち一年ドイツに留学した。私とはほとんどドイツ語を使い、息子に向かっては日本語を使っている。私は息子と直接に話すとドイツ語を使うが、出かける時には(保育園、小児科の先生、おばあちゃんなどと)日本語で話すことも多い。ところで、類は現時点(2019年5月)で2歳7か月。
類は0歳6か月ころから1年間保育ママに預かってもらい、その後保育園に転園した。よって、今の時点では日本語の方が発達している。
近所に関しては、かなり国際的な雰囲気に恵まれている:保育園の類のグループだけでも中国人の子が二人、ネパール人の子が一人いる。公園に遊びに行くと、時々英語やフランス語、または特定できない言語が飛び交う。つまり、周りには理解できない言葉がしゃべられていることは類にとってだけではなく、先生たちにもある程度日常的な現象。息子がもう少し大きくなると友人関係も重要になっていくが、その時になっても類がママと友達のみんな分からない言葉でしゃべることが変ではなく、ポジティブに把握されたらいいなと思う。
父方のおばあちゃんもポジティブな雰囲気に大きく貢献している。孫のドイツ語の発展を嬉しく思ってくれ、ママとの会話が分からない時に後で説明してもらわないといけないことを気にしていない。そしてそもそも海外や旅行に興味があり、自習で旅行で使えるドイツ語を勉強していて、今後孫が大きくなったら二人でドイツ語圏を旅して彼の言語力に頼ってもっと面白く旅行できることを楽しみにしている。

Wie sieht eure sprachlich-kulturelle Situation aus? Oder wie war eure Situation, als ihr als Kinder internationaler Eltern aufgewachsen seid? In den Kommentaren können wir uns über die vielfältigen Lebensweisen mit mehreren Kulturen und Sprachen austauschen.
皆さんの言語・文化的な状況はどうですか?国際的な家庭で育てられてきた方なら、どんな生い立ちでしたか?コメント機能を使って多様な生活スタイルについて話し合いましょう。

2 Kommentare zu „Unsere Familiensituation / 家庭状況

  1. Bin gespannt auf die Entwicklung des Blogs. 😉 Meine Situation kennst du ja: Bin in DE geboren und zum 5. Geburtstag für 7 Jahre (2 Kindergarten, 5 Schule) nach Polen gekommen. Zuhause gab es nur Deutsch, außerhalb des Hauses (auch mit meiner Schwester) nur Polnisch. Entsprechend Zweigleisig wurde das, konnte aber eben auch nicht gemischt werden, weil die Eltern ja kein Polnisch konnten. Aber als Lehrer haben sie auch auf privatem Deutschunterricht bestanden, so dass wir einerseits Deutsch in Sprache und Schrift, andererseits Polnisch in Schulssprache und Schrift beherrschten. Das führte zu dem Paradox, dass ich die richtige Phonetik immer noch kann, nie das „echte“ Polnisch einer durchschnittlichen Familie beherrtsche, aber schriftlich Klassenbesste war. Die deutsche Identität war (damals nicht reflektiert) immer gegeben, da wir ca. 2-3 Monate Sommerferien und Weihnachtspause hatten und diese entsprechend bei Oma & Opa verbrachten. (Obwohl wir kein Telefon hatten und erst Recht kein Skype, so dass sonst kein Kontakt zur Familie bestand.) Interessantereise fühlte ich mich mit Polen sehr verbunden, was aber nach dem Umzug zurück schnell abflachte, da das Ungleichgewicht im Prestige Polen – Deutschland auch einfach zu groß war (vllt. auch der Wechsel von Kleinstadt ohne Telefon zur Metropole mit Internet^^). Geblieben ist das Polnische, dass ich kaum noch kann, aber immer noch mit meiner Schwester rede und nicht aufgeben kann, auch wenn ich nichts Polnisches freiwillig lesen will, um die Sprachfähigkeit irgendwo zu retten.

    Gefällt 1 Person

  2. Dankeschön für den ausführlichen Kommentar! 🙂 Ich finde es interessant, dass du es für dich als ungewöhnlich empfindest, dass du zum Zeitpunkt der Rückkehr nach Deutschland eine enge Bindung zu Polen verspürt hast. Zu dem Zeitpunkt hattes du ja mehr als dein halbes Leben in Polen verbracht.
    Und was ich mich auch öfters gefragt habe: Wie kam es eigentlich, dass deine Schwester den Draht zu Polen und zum Polnischen nicht verloren hat? Sie ist ja nur gut ein Jahr älter als du, oder? Da kann ich mir vorstellen, dass sie die Entwicklung ihrer Sprache und Identität ähnlich wahrgenommen hat wie du.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s