Vom Kommen und Verschwinden des „Nein!“ / ドイツ語の「いやだ!」が現れたり消えたりした時期

Mit gut 1 1/2 Jahren hat Loui angefangen, gezielt „Nein!“ zu benutzen, um sein Missfallen auszudrücken. Wenig später ist das deutsche Wort jedoch zugunsten des japanischen „いや/いやだ!“ komplett verschwunden. Irgendwann kam auf Japanisch noch „だめ!“ hinzu.
類は1歳半くらいの時に意識的にドイツ語の“Nein!“(「いいえ!いやだ!」)を使い始めたが、しばらくすると日本語の「いや」、その後「いやだ」も現れ、ドイツ語が消えた。また時間が経つと「だめ!」で日本語の否定的な表現力が少し豊かになったが、 ドイツ語の“Nein!“が戻ってこなかった。

Da sein Deutsch im Vergleich zum Japanischen sowieso später und langsamer Fortschritte gemacht hat, habe ich mir in der Zeit angefangen Sorgen zu machen, ob es mit der Zweisprachigkeit überhaupt klappt, wenn das Japanische in seiner Umgebung so sehr die Oberhand hat, ob Loui das Deutschlernen mit Mama nicht von Anfang an als zu anstrengend empfindet, da er ohnehin weiß, dass ich ihn – den Hürden seines Babykauderwelsch entsprechend – auch so verstehe. Aber irgendwann war das deutsche „Nein!“ dann plötzlich wieder da und seither trennt er es einwandfrei von den japanischen Begriffen.
Das hat mir gezeigt, was letztlich auch andere bilinguale Familien und Bücher bestätigen: Das Sprachlernen der Sprösslinge ist ein schwer voraussehbares Auf und Ab und man sollte sich nicht entmutigen lassen, wenn die Fortschritte zeitweise ausbleiben oder sogar einmal Rückschritte auftreten sollten.

そもそもドイツ語のレベルは日本語より低く、上達が遅いため、「ドイツ語をもうあきらめ始めたのかな?」と心配するようになった。私が日本語が話せる、わざわざママの言葉を真似しようとしなくても(赤ちゃん言語の聞き取りにくさをさておき)分かるのが類も理解していたはずなのだし…
しかしまたしばらくすると、ドイツ語の“Nein“も戻ってきた、しかも今度ははっきりとドイツ語と日本語の場面を分けて適切な言葉を使い始めた。
結局、ほかのバイリンガルの家族や本が言っていること通りだった:子供たちの2か国語の上達には上下があり、とても予測しにくい、個々人によって違う家庭である。一つの言語にはしばらく成長がなくても、むしろ、退歩があってもガッカリせず信じ続けることがいいですね。

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s